Balanced Scorecard
 

von Grotheer's Controlling-Seminare

 

[Home]
[Nach oben]
[Aufsätze]
[Balanced Scorecard]
[Basel II]
[Benchmarking]
[Beratung & Software]
[Berichte]
[Beteiligungscontrolling]
[Beyond Budgeting]
[Business Plan]
[Controller-Blog]
[Controlling]
[Contr. öffentl. Verw.]
[Dienstleistungscontrolling]
[Due Diligence]
[Downloads]
[Einkaufscontrolling]
[Ethik & Philosophie]
[Excel]
[Existenzgründung]
[FAQ Controlling]
[Glossar]
[Humor]
[Innovationscontrolling]
[IT/IV-Controlling]
[Investitionen]
[Jobs]
[Kennzahlen-Controlling]
[Kommunikation]
[Kostenrechung]
[Krankenhauscontrolling]
[Management]
[Outsourcing]
[Projekte]
[Personal-Controlling]
[Rating]
[Recht]
[Risiko-Management]
[Steuern]
[Aktuelle Umfrage]
[Unternehmensplanung]
[Veranstaltungen]
[Vertriebscontrolling]
[Weiterbildung]
[Zeitschriften]

Die Balanced Scorecard entstand Anfang der 1990er Jahre als Instrument zur Umsetzung von Strategien in den Unternehmensalltag. Auf der Scorecard sollen alle wesentlichen Seiten im Unternehmen in ausgewogener („balanced“) Weise und in Ursache-Wirkungsketten (Strategy Map) dargestellt werden, eben als Balanced Scorecard. Typische Betrachtungsgebiete in einer Balanced Scorecard:
• Finanzen
• Kunden/Märkte
• Interne Geschäftsprozesse
• Lernen & Entwicklung
 

Diskussionsforum "Balanced Scorecard"
Balanced Scorecard und Riskmanagement ]
eine Definition zur Balanced Scorecard finden Sie unter http://www.steuernetz.de/controllerlex/b1.html

Links-International

Balanced Scorecard Collaborative
Balanced Scorecard Collaborative, Inc. (BSCol) is a professional services firm that facilitates the worldwide awareness, use, enhancement, and integrity of the Balanced Scorecard as a value-added management process. Founded and led by the creators of the Balanced Scorecard concept, Drs. Robert Kaplan and David Norton, BSCol provides a global center of Balanced Scorecard excellence through consulting, education, training, publishing, research and development.

http://www.balancedscorecard.org/
Balanced Scorecard Institute

http://www.fei.org/rf/download/Balanced_Scorecard_Results.pdf
Kurzzusammenfassung einer Untersuchung der FeI, inwieweit sich BSC-Anwender von Nicht-BSC-Anwender unterscheiden.

http://www.ci.charlotte.nc.us/cibudget/index.htm
BSC-Beispiel aus der US-amerikanischen Kommunalverwaltung

http://www.balancedscorecard.org/ metrics/translating.html
Wie die Balanced Scorecard von Industrieunternehmen auf Kommunen, öffentliche Verwaltungen und Non-Profit-Unternehmen (NPO) übertragen? Für den Einsatz der Balanced Scorecard in der öffentlichen Verwaltung und in NPO sind erhebliche Anpassungen erforderlich. Der Anpassungsaufwand wird häufig unterschätzt. De facto dominieren nicht so sehr finanzielle Größen, sondern Messgrößen, die sich aus dem Leitbild ableiten. Diese Unterschiede werden in einem "white paper" durch The Balanced Scorecard Institute diskutiert.

Value Maximization, Stakeholder Theory, and the Corporate Objective Function
ein Aufsatz, der beschreibt, wie über die Balanced Scorecard der Wert eines Unternehmens gesteigert werden kann.

http://www.managementlogs.com/balanced_scorecard.html
ein Balanced Scorecard Forum in den Niederlanden - Discussion, News and Q&A. Wer also einmal Kontakt mit niederländischen Kollegen sucht, mag unter http://www.managementlogs.com/balanced_scorecard.html erfolgreich ein.

http://www.qpronline.com
Die bislang einzige Web-bassierte Balanced Scorecard Version. Online und kostenlos zum Ausprobieren.


Literatur-National

"Balanced Scorecard leicht gemacht. Warum sollten Sie mit weichen Faktoren hart rechnen?"
von Hans-Jürgen Probst
Kennzahlensysteme besaßen lange Zeit ein großes Manko: Soft Facts wie Mitarbeiter- oder Kundenzufriedenheit und langfristige strategische Ziele fanden nur begrenzt Eingang in das Berichtswesen. An diesen Problempunkten setzt die Balanced Scorecard an. Hans-Jürgen Probst verbindet eine Einführung in dieses Verfahren mit der Darstellung der wichtigsten Instrumente der Unternehmenssteuerung und bietet somit auch dem Nicht-Profi einen verständlichen Einstieg in das Thema. Mehr Bücher aus der Reihe "leicht gemacht": "Controlling leicht gemacht. Wer hat Angst vor schwarzen Zahlen?"
 

My Balanced Scorecard, m. CD-ROM (jetzt in der 3., vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage)
von Herwig R. Friedag, Walter Schmidt ,Gebundene Ausgabe - 334 Seiten - Haufe Erscheinungsdatum: Oktober 2004, ISBN: 3448065005Visionen sind die Grundlage von Strategien, aber Visionen sind ebenso wie viele Strategien höchst nebulös und daher mit großen Unsicherheitsfaktoren versehen. Diesem Wagnisfaktor kann über eine genaue Analyse und die Erarbeitung von Kennzahlen Substanz und Sicherheit verliehen werden. Herwig R. Friedag und Walter Schmidt zeigen in ihrem Buch über das Scorecard-Verfahren einen praxisorientierten Weg zu einer geschickten Steuerung und Umsetzung unternehmerischer Ziele mittels Kennzahlen auf. Spannend wird das Buch dadurch, dass die Autoren einen Schritt weitergehen und das Kennzahlengerüst unter der Bezeichnung "My Balanced Scorecard" aktiv in die operative ebene des Unternehmensgefüges einbringen.
Friedag/Schmidt machen sechs Schritte zur Erarbeitung einer Balanced Scorecard aus: Zielfindung/Mission, Entwicklung des strategischen Handlungsrahmens, Aktionserarbeitung, Bündelung und Budgetierung, Einbindung der Akteure und Organisation des Lernprozesses. Dabei erkennen sie richtig: "...nur wenn alle im Unternehmen wissen, wohin der Weg für sie geht, wenn alle in diesen Prozess involviert sind, werden sie sich auch für diese Ziele einsetzen".

Und so nimmt in diesem 320-Seiten-Buch auch die Einbindung der Balanced-Scorecard-Idee in das Unternehmen entsprechenden Raum ein. Nach einer genauen Erklärung des Konzeptes und einer Analyse der verschiedenen Ansätze von Kaplan/Norton bis zu TQM steht so die individuelle, praktische Erarbeitung und Umsetzung an. Dazu bieten die Autoren eine Fülle von Checklisten, Charts und Grafiken. Diese werden durch gut erläuterte Fallbeispiele auch aus mittelständischen Unternehmen untermauert. In diesem Zusammenhang höchst sinnvoll ist die dem Buch beigefügte CD-ROM, die grundlegendes Material zur Erarbeitung eigener Präsentationen (und Vorstellungen) am Computer bereithält.

Das Buch ist eine sehr interessante und inhaltsreiche Lektüre für Unternehmensleiter und auch Gründer, die ihr bisheriges Wirken auf eine nachvollziehbare, kennzahlengestützte Basis stellen wollen, bislang aber vor "nacktem" Zahlenwerk zurück schreck(t)en. Und es bietet auch dem erfahrenen Manager mannigfache Entscheidungshilfe darüber, welche Kennzahlen denn nun für das Unternehmen sinnvoll erscheinen -- und vor allem, wie diese auch im Bewusstsein der Mitarbeiter verankert und somit zu einem wirkungsvollen Instrument bei der Zukunftsgestaltung eines Unternehmens und seines Wirkens nach innen und außen werden.

Fazit: ein Buch reich an Ideen, sehr praktisch ausgerichtet und deshalb: sehr lesenswert.

Balanced Scorecard - Mehr als ein Kennzahlensystem
Herwig R. Friedag  Walter Schmidt
Gebundene Ausgabe - 240 Seiten (1999), Haufe, Freiburg;
Dieses Buch beschreibt die neuste Managementinnovation, die in der Praxis Furore macht: das Konzept der "Balanced Scorecards" - frei übersetzt : "ausgewogenes Kennzahlensystem".
Der Vorteil gegenüber konventionellen Kennzahlensystemen: Nicht allein finanzielle Werte werden erfaßt, sondern auch sog. "Leistungstreiber" zu Kundenzfriedenheit, der Qualität interner Prozesse, Mitarbeitermotivation etc. Und das sind eben jene Faktoren, die dem finanziellen erfolg eines Unternehmens "vorangehen".
Dazu kommt eine weitere Funktion: Um erfolg zu haben, braucht jedes Unternehmen Ziele und Strategien. Mit der "Balanced Scorecard" ist es möglich, diese Ziele und Strategien an alle Mitarbeiter eines Unternehmens zu kommunizieren, damit sie zielgerichtet operieren können.
Managern und Controllern vermittelt dieses Buch nicht nur das grundlegende Know-how, sondern auch - anhand zahlreicher Fallbeispiele aus den verschiedensten Branchen - das notwendige How-to-do.

Balanced Scorecard & Controlling
Jürgen Weber,  Utz Schäffer, Gebundene Ausgabe - 280 Seiten (2000) Th. Gabler, Wiesb.; ISBN: 3409315187; Nachdem dieses Buch von Lesern dieser Homepage bereits mehrfach empfohlen wurde, habe ich es inzwischen auch gelesen und möchte mich dem Lob anschließen. Besonders gut hat mir das Aufzeigen der Grenzen der Scorecard gefallen sowie die Integration in bestehende Systeme. Anhand dieses Buches müsste man als Controller das gesamte Rüstzeug besitzen, um zusammen mit dem Management eine Scorecard zu erarbeiten und Stolpersteine zu vermeiden. Von den bisher von mir gelesenen 4 Büchern zu dieser Thematik hat es mir am besten gefallen.

Balanced Scorecard. Strategien erfolgreich umsetzen (dt.)
Robert S. Kaplan, David P. Norton

Literatur-International

http://www.hbsp.harvard.edu/ hbsp/prod_detail.asp?4118
Putting the Balanced Scorecard to Work; Der klassische Aufsatz von Robert S. Kaplan  und David P. Norton. Jetzt zum elektronischen Downlaod von der Site der Harvard Business School Press.

Balanced Scorecard umsetzen
Taschenbuch - 220 Seiten (1999), Schäffer Vlg., Stuttg.

http://www.hbsp.harvard.edu/hbsp/topics/ view.asp?path=>Balanced+scorecard
Publikationen des Harvard Business School zum Thema BSC, insbesondere Fallstudien. Auch eine BSC-CD-ROM ist zum Lernen des Verständnisse zu bestellen.

http://www.hbsp.harvard.edu/ products/bsr/index.html
Newsletter Balanced Scorecard Report (Herausgeber: Kaplan), Verlag: Harvard Business School Publishing 

The HR Scorecard
The HR Scorecard

Mark Huselid, Brian Becker, Dave Ulrich, Gebundene Ausgabe - 304 Seiten (1. April 2001) Harvard Business School Press; ISBN: 1578511364 
This book offers a different way to measure human resources' strategic value to company success, by thinking about the contributions of individuals to business success. It makes the case that the role of human resources is increasingly important, as company assets become more intangible and reliant on intellectual capital, and provides a framework that focuses on identifying where human resources issues are performance drivers - or impediments - to strategy implementation. The guide develops a measurement system that provides valid, reliable indicators to human resources' contribution to the success of stategy implementation, and ultimately to firm performance. Recommendations included are supported by clear and persuasive examples, as well as the author's survey of 2,800 firms.

Neuausrichtung des Controlling; - Mit der Balanced Scorecard zum Balanced Controlling -
Controlling Wissen & Praxis, Band 1
, Manfred Schadenhofer, Herausgeber: Österreichisches Controller-Institut, Wien, 124 Seiten, ISBN ISBN Service Fachverlag an der Wirtschaftsuniversität Wien, Oktober 2000; Ausbau und Entwicklung der Controllingsysteme werden in österreichischen Unternehmen konsequent vorangetrieben. Ein großer Impuls geht derzeit von der Balanced Scorecard aus. Der Autor hat in seiner umfassenden Studie den Entwicklungsstand des Controlling in Österreich erhoben. Die Analyse über den Status Quo bietet einen fundierten Einblick in die Funktionsfähigkeit vorhandener Controllingsysteme. Maßgeblich ist hier vor allem der Blick nach vorne: Schadenhofer entwickelt wertvolle Perspektiven für ein Balanced Controlling. Mit einer Stichprobengröße von 363 befragten Controllern und Managern ist die vorliegende Arbeit zweifellos eine der umfangreichsten Controlling-Studien in Österreich.

  Weitere aktuelle Bestseller zu diesem Thema: